Honma TWorld Fairway Hölzer

Durch die Verwendung von Karbon an der Schlägerkopfoberfläche, konnte bei den neuen TWorld 747 Fairway-Hölzern, der Schwerpunkt noch mehr nach unten verlagert werden. Durch den niedrigeren Schwerpunkt erzielt man einen höheren Ballflug.

Erhältlich in: 15°, 18°, 21°, 24°.

Preis: ab 349,00€

Wenn man ein Fairway Holz bauen möchte das das Spiel auch wirklich vereinfacht ist es unerlässlich für einen hohen Launch zu sorgen. Dadurch zeichnen sich gute Fairway Hölzer aus. Sie müssen selbst aus weniger guten Lagen garantieren dass der Ball auch wirklich in die Luft befördert werden kann. Nur so kann er die nötige Weite erreichen und vor allem auch auf dem Grün halten. Schließlich geht es ja nicht nur um Länge, sondern auch darum die eine oder andere Fahne anspielen zu können.

Das TWorld Fairway Holz bringt beides mit indem es eine sehr leichte Karbon-Krone verbaut die sehr viel Gewicht einspart. Dieses Gewicht wird stattdessen in den unteren und hinteren Bereich des Schlägerkopfes platziert was für einen hohen Launch sorgt. Man muss also gar nicht zu sehr versuchen den Schläger unter den Ball zu bekommen wie bei den meisten anderen Hölzern. Wenn es dann schließlich darum geht Grüns anzuspielen ist ein guter Kompromiss in Sachen Spin wünschenswert. Dieser darf nicht zu hoch ausfallen aber auch nicht zu niedrig. Der Spin hängt natürlich auch stark vom Schaft ab weswegen es empfehlenswert ist diese im Vorfeld zu testen.

Was die Schäfte angeht setzt Honma nur auf ihre Eigenmarke Vizard. Dabei steht der Standard 747 Vizard Schaft und diverse Aufpreisschäfte zur Verfügung. Diese gibt es in vielen verschiedenen Gewichten und Flexes.